ZWISCHEN_FELD

Städtebauliche Neukonzeption einer innerstädtischen Brache mit Wohnbauten und Gewerbeflächen


2. Platz im geladenen Gutachterverfahren

 

Ort: Mautner-Markhof-Gründe, 1110 Wien / AT
Fläche: ca. 52.500 m2 Nutzfläche

Zeitlauf: 2007

 

Projektpartner: Atelier Kaitna Smetana

Freiraum: Sabine Dessovic

zwischen_Feld ist ein prototypischer städtebaulicher Ansatz, der versucht urbane Qualitäten aus sich selbst entstehen zu lassen, wobei folgende Merkmale die Grundlagen bilden:

- der Bezug zur umgebenden Stadtstruktur definiert den Feldrand
- das freie Baufeld erfährt seine Definition über den Zwischenraum der Bebauung
- das Feld ist offen bebaubar, wobei einige Grundregeln aufgestellt werden, die die Sichtbeziehungen und Durchlässigkeit der Struktur sicherstellen
- entlang einer linearen Erschließungsachse werden Häuser um einen gemeinschaftlichen Freibereich gruppiert, wobei alle Gemeinschafts - und Funktionsräume zu diesem Bereich orientiert sind den Quartierzwischenraum bestimmt der durchgrünte Freiraum 

- das gesamte Feld ist autofrei
- die zwanglose Verknüpfung verschiedener Nutzergruppen zu Gemeinschaften bestimmt die Struktur
- in Summe hohe Nachhaltigkeit in funktioneller, wirtschaftlicher und ökologischer Hinsicht